Aktuelles

10.12.2014

Schnäppchen zu Weihnachten

am 13.11.2014

10.11.2014

Presseinformation


Termine

veranstaltet von den Weihnachtsfrauen
21.12.2014 (16 bis 19 Uhr)

Ortsgemeinde Hahnheim
01.01.2015

Katholische Kirche
06.01.2015

SC Hahnheim
10.01.2015

SPD
17.01.2015


Herzlich willkommen auf den Internetseiten der
Ortsgemeinde Hahnheim

Hahnheim liegt am Fuße seiner Weinlagen am Hahnheimer Knopf in einer reizvollen Landschaft, die vom Flusslauf der Selz, dem Naturschutzgebiet "Hahnheimer Bruch" und dem sich öffnenden rheinhessischen Hügelland geprägt ist. Hahnheim ist reich an Biotopen. Der „Hahnheimer Bruch“ ist Teil eines großen Vogelschutzgebietes und überregional bekannt, der Selztalradweg führt daran vorbei. Außer seiner zentralen Lage im Einzugsbereich der Landeshauptstadt Mainz bietet Hahnheim ein breites Spektrum an Geschäften und Betrieben im Dienstleistungs-, Handwerks- und Gaststättenbereich. Ergänzt durch Kindertagesstätte, Grundschule, Sportstätten und einem Gemeindezentrum bietet sich zusammen mit dem Angebot der Hahnheimer Vereine die Grundlage für ein gutes Leben und Wohnen in Hahnheim.

Traditionell und modern – das ist Hahnheim. Ein buntes Vereinsleben heißt Neubürger und Neubürgerinnen herzlich willkommen. Hahnheim lebt mit seinen Vereinen und mit großem ehrenamtlichem Engagement. Besonders hervorzuheben ist dabei das Dorfgemeinschaftszentrum, das von den Vereinen stark genutzt wird. Hier hat auch der Partnerschaftsverein (Hahnheim hat seit 1999 Jahren eine Partnerschaft mit dem Ort Váralja in Ungarn) sein Domizil.

Ich lade Sie ein: Genießen Sie ein Gläschen Hahnheimer Wein und besuchen sie uns!

Werner Kalbfuß
Ortsbürgermeister

Ratssitzung im Klostermühlenhof
Spannende Themen in der letzten Sitzung des Jahres 2014 am 10.12

Nach der letzten Ratssitzung am 15. Oktober 2014 startete eine Reihe von sechs Ausschuss-Sitzungen in denen die Tagesordnungspunkte für den 10. Dezember vorbereitet und ausgearbeitet wurden.

Mit hoffentlich wieder guter öffentlicher Beteiligung haben die Bürgerinnen und Bürger wieder das erste Wort bei der Fragestunde. Es folgt eine kurze Information über die Abarbeitung der in der letzten Sitzung verteilten Aufgaben bevor ein in ganz Hahnheim mit Spannung erwarteter Tagesordnungspunkt aufgerufen wird: BAUEN IN HAHNHEIM.

Gute Vorarbeit lieferten Haupt- Finanz- sowie Bau- und Friedhofsausschuss in ihrer gemeinsamen Sitzung am 26. November 2014. – Die Besucher der Ratssitzung dürfen auf das Ergebnis gespannt sein. Folgerichtig weiterentwickelt wurden die Planungen zum weiteren Ausbau des großen Außengeländes der KiTa Wingertswichtel, zu Recht mit einem eigenen Punkt in der Tagesordnung vorgesehen.

Die Besucher erfahren danach, wie es mit dem Ausbau des freien Platzes weitergeht, mit Spannung erwartet der Blick auf die aktuelle Finanzierungssituation des Projektes. Passend dazu folgt ein Antrag der CDU-Fraktion, die Gestaltung und Aufbau einer Gedenktafel vorschlägt, die an die deportierten und ermordeten Juden sowie behinderten Hahnheimer Bürgern in der Nazi-Zeit erinnern soll.

Motiviert durch die immer stärker zu beobachtende „Verdreckung“ der Gemarkung will die SPD-Fraktion den „Dreck-weg-Tag“ wieder ins Leben rufen und bringt einen entsprechenden Antrag zur Diskussion.

Einer Vielzahl von Hinweisen und Bitten aus der Bevölkerung ist der Tagesordnungspunkt 5 geschuldet, hier geht es um den Neubau des Hauptweges auf dem Friedhof und weitere dringend durchzuführende Instandsetzungsarbeiten auf dem Gelände bzw. an und in der Trauerhalle.

Abschließen behandelt der Rat über den Finanzbedarf 2015, erarbeitet in verschiedenen Sitzungen der Ausschüsse. Als Ergebnis der Beratung soll eine Liste notwendiger Investitionen und Instandsetzungsmaßnahmen stehen, die Berücksichtigung im Haushalt 2015 finden sollen.

Mitteilungen und Anfragen runden den öffentlichen Teil ab. Danach können sich die Gäste eine kurze Verschnaufpause für den nichtöffentlichen Teil gönnen bevor die Sitzungsperiode 2015 mit einem Abschlussessen zu Ende geht, zu dem alle Besucher der Ratssitzung herzlich eingeladen sind.

Zusammen mit allen Ratsmitgliedern freue ich mich wieder auf eine rege Teilnahme der Hahnheimerinnen und Hahnheimer.

Ihr/Euer
Werner Kalbfuß




weitere Themen:
(für detailierte Informationen anklicken)
Hahnheim-Geschenk-Idee
Weihnachtsgeschenkideen

Plenum „Zukunftswerkstatt“
In Hahnheim werden von den Bürgern parteiübergreifend die Weichen für die Zukunft gestellt.

Am Donnerstag, den 13.11.2014, fand ein Plenum im Hahnheimer Gemeindezentrum statt, auf dem 6 Arbeitsgruppen, die aus der Zukunftswerkstatt hervorgegangen sind, über den Status ihrer mannigfaltigen Projekte berichtet haben. Im Rahmen der Hahnheimer Zukunftswerkstatt, einem Workshop der Kreisverwaltung Mainz-Bingen, der am 22.03.2014 mit rund 50 Teilnehmern stattfand, entstanden Visionen, die sich mittlerweile zu nachhaltigen Projekten entwickelt haben.

Alle Arbeitsgruppen haben Fahrt aufgenommen und Teilprojekte konnten schon die ersten Erfolge erzielen. Zum Beispiel wurden Vorschläge für einen Fahrradweg von und nach Sörgenloch erarbeitet. Ziel ist eine Optimierung der Anbindung an Nieder-Olm. Die Vorschläge wurden nun zunächst in den Ausschüssen und dann im Hahnheimer Gemeinderat vorgebracht, so dass einer weiteren professionellen Entwicklung der Pläne nichts mehr im Weg steht.

Weitere Themen werden zurzeit ausgearbeitet, wie zum Beispiel von der Arbeitsgruppe „Tourismus & Naherholung“. Es gelang eine Erweiterung des Baumlehrpfades zum Naturlehrpfad, der in Zusammenarbeit mit dem NABU angelegt werden soll.

Im „Netzwerk Hahnheim - Bürger helfen Bürgern“ haben beispielsweise die „Seniorenwichtel“ ihren „Dienst“ aufgenommen und unterstützen unter anderem eifrig in der Kindertagesstätte beim Bau von Vogelhäuschen.

Seitens der Arbeitsgruppe „Junger Rat“ wurde ein Antrag an die Ortsgemeinde gestellt, um ein Grundstück für einen Jugendtreff zu finden. Dieser Antrag war erfolgreich, die Verhandlungen für Verträge zwischen der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinde wurden sofort aufgenommen und werden zurzeit ausgearbeitet.

Die Arbeitsgruppe „Gemeinschaftliches Wohnen“ hat die ersten Gespräche zur Eruierung von in Frage kommenden Bestandsimmobilien und Grundstücken aufgenommen.

Die Arbeitsgruppe „Öffentlichkeitsarbeit“ hat zahlreiche Anregungen zur Verbesserung der Kommunikation in Hahnheim erarbeitet, die im entsprechenden Ausschuss der Ortsgemeinde besprochen und teilweise bereits umgesetzt sind. Die Arbeitsgruppe „Mobilität“ hat einen Fragebogen zur Verkehrsentwicklung erarbeitet.

In alle Themen, in denen es sinnvoll erscheint, sollen nach Möglichkeit auch unsere Nachbargemeinden mit eingebunden oder darüber informiert werden. Es wurde deutlich zum Ausdruck gebracht, dass die Ausweitung der Aktivitäten über die Ortsgrenzen Hahnheims hinaus wünschenswert sind. Besonders gefreut hat uns in diesem Zusammenhang der Besuch des Selzer „Helferkreises“, der von seinen tollen Aktivitäten in unserer Nachbargemeinde berichtet hat. Von den Arbeitsgruppen wird eine Zusammenarbeit und Erweiterung angestrebt, somit auch mit dem „Helferkreis“ aus Selzen.

Einige weitere Themen sind in Arbeit, von denen wir in weiteren Artikeln berichten werden.

Einen Überblick über die Aktivitäten der Hahnheimer Zukunftswerkstatt können Sie sich durch einen Besuch der Homepage der Ortsgemeinde Hahnheim unter dem Menüpunkt „Zukunftswerkstatt“ verschaffen.

Die Hahnheimer Bürger werden gebeten weiterhin die Arbeitsgruppen tatkräftig mit Ideen und mit dem Ausfüllen der Fragebögen zu unterstützen. Gerne können Sie auch aktiv in den Arbeitsgruppen mitwirken. Wir freuen uns auf Sie. Gemeinsam können wir in Hahnheim etwas bewegen.

Gedenkfeier zum 76. Jahrestag der Reichspogromnacht
Vor 76 Jahren ist die Hahnheimer Landsynagoge in den Nachmittagsstunden des 10. November 1938 von den Nazis zerstört und geschändet worden.

Anlässlich des Jahrestages dieser Schandtat laden der und die Gemeinde Hahnheim zu einer Gedenkfeier ein, in deren Rahmen Bürgermeister Werner Kalbfuß sprechen wird. Dieses Gedenken findet am Montag, den 10.11.2014, 19 Uhr auf dem Freien Platz am Synagogenhof statt.

Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Hahnheim und den Nachbargemeinden herzlich eingeladen und werden gebeten, Teelichter mitzubringen.

Winteröffnungszeiten der Wertstoffhöfe

Vom 1. November 2014 bis zum 31. März 2015 gelten auf den Wertstoffhöfen und Grünschnittsammelplätzen im Landkreis wieder die Winteröffnungszeiten. Die Öffnungszeiten verschieben sich im Gegensatz zum Sommerhalbjahr wie folgt: Die Sammelplätze sind freitags von 12 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Zusätzlich sind die Wertstoffhöfe Bingen-Büdesheim, Bodenheim, Guntersblum, Ingelheim, Nieder-Olm, Oppenheim, Sprendlingen und Undenheim sowie die Grünschnittsammelstellen Bingen-Kempten und Welgesheim dienstags von 12 bis 17 Uhr offen. Unverändert über das Jahr bleiben die Öffnungszeiten des Entsorgungszentrums Budenheim (Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr) sowie der Biomasseanlage (BMA) in Essenheim (montags bis freitags 8 bis 16 und samstags 8 bis 12 Uhr).

Einladung zum Plenum „Zukunftswerkstatt“


Am Donnerstag, den 13.11.2014, 20:00 Uhr, laden wir Sie ganz herzlich zum Plenum „Zukunftswerkstatt“ im kleinen Saal der Hahnheimer Gemeindehalle ein.

Hierbei wird zunächst kurz von der zurückliegenden Zukunftswerkstatt am 22.03.2014 berichtet. Daraufhin stellen sich die einzelnen hieraus entstandenen Arbeitsgruppen vor (Inhalt, Was ist bereits gelaufen, Ausblick).

Wir würden uns sehr freuen, Sie hier begrüßen zu dürfen.

Landesstraße voll gesperrt
Am kommenden Montag, 27. Oktober, wird die L 425 zwischen Selzen und Harxheim wegen einer Fahrbahnsanierung in Höhe Mommenheim voll gesperrt.

Die Vorbereitungsarbeiten starten bereits am Freitag, 24. Oktober, unter Aufrechterhaltung des Verkehrs.
Auf einer Gesamtlänge von rund 1.500 Meter wird zur Sicherung der Dauerhaftigkeit der Landesstraße die vorhandene, rissige Asphaltdeckschicht abgefräst und durch eine neue ersetzt.

Die Arbeiten werden in drei getrennten Bauabschnitten (BA) ausgeführt:
1. BA zwischen Selzen und Südkreisel Mommenheim (200 Meter),
2. BA vom Nordkreisel in Richtung Harxheim (300 Meter),
3. BA zwischen Nordkreisel und Südkreisel (1000 Meter).
Aus bautechnischen Gründen kann nur unter Vollsperrung gearbeitet werden. Die Zufahrt zum WASGAU Markt wird während der gesamten Bauzeit entweder aus Richtung Norden oder Richtung Süden gewährleistet.
Für den Busverkehr wird die Zufahrt nach Mommenheim aus Richtung Süden während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten.
Die Umleitung während der Vollsperrung ist ausgeschildert.
Die Dauer der Bauarbeiten ist mit drei Wochen angesetzt.

Zahlen und Fakten:
Baustrecke: rd. 1.500 Meter
Auftragssumme: rd. 225.000 Euro
Bauzeit: 3 Wochen

In die Mobilität kommt Bewegung
Am 15.10.2014 hatte der Gemeinderat Hahnheims unter anderem das Thema „Radweg noch Nieder-Olm“ auf der Tagesordnung seiner öffentlichen Sitzung. Damit ist nun offiziell das nächste Projekt der Zukunftswerkstatt Hahnheim in der Kommunal-Politik angekommen. Die gute und engagierte Arbeit der Mitglieder der Arbeitsgruppe Mobilität trägt nun die ersten Früchte. Die Arbeitsgruppe Mobilität ist aus der Zukunftswerkstatt Hahnheim entstanden und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Mobilität für Hahnheimer Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen. Im Laufe ihrer bisherigen Treffen hat sie nicht nur verschiedene Möglichkeiten für einen Radweg nach Nieder-Olm erarbeitet, sondern auch andere Themen rund um das Thema Mobilität beleuchtet. Auch weiterhin werden diese Themen in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde bearbeitet und vorangetrieben.

Natürlich ist die Arbeitsgruppe hier auf die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger Hahnheims angewiesen. So wird zum Beispiel zurzeit ein Fragebogen entworfen und an alle Haushalte Hahnheims verteilt, anhand dessen die Arbeitsgruppe hofft den Bedarf an Busverbindungen ermitteln zu können.

Weitere engagierte und tatkräftige Mitstreiter sind immer sehr willkommen. Sollte daher nun auch Ihr Interesse geweckt sein, melden Sie Sich einfach persönlich bei unseren Ansprechpartnern Stefan Merkle-Bach (06737 – 712 507), Dirk Elsheimer (06737 – 715 1961), oder einfach per Mail an: mobilitaet.hahnheim@gmail.com.

Das nächste Treffen der Arbeitsgruppe Mobilität findet am Samstag den 08.11.2014 um 11:00 Uhr im Gemeindezentrum Hahnheim statt. Kommen Sie vorbei und helfen Sie uns Bewegung in der Mobilität zu halten…

Vortrag über Vorgeschichte
Vortrag über Vorgeschichte der Hahnheimer Region vor 20 Millionen Jahren

Anlässlich des Hahnheimer Jubiläums 1250 Jahre hat der die Ausstellung zusammengestellt.

Diese laut AZ-Landskrone vom 29.3.2014 „sehenswerte Ausstellung“ ist am Sonntag, 26. Oktober 2014, 14 Uhr zu sehen. Um 15 Uhr hält Kai Nungässer, Biologe und Paläontologe, im Rahmen der Ausstellung den Vortrag „Nashörner, Flamingos & Krokodile – Unsere Heimat vor 20 Millionen Jahren“. Mitveranstalter sind die "Rheinhessen-Walker“.

Alle Interessierten aus Hahnheim und den Nachbargemeinden sind zum Besuch der Ausstellung und zum Vortrag herzlich eingeladen.

Arbeitskreis Hahnheimer Geschichte

Ratssitzung am 15. Oktober 2014
Von KiTa über Radweg zur Straßenbeleuchtung

Noch haben wir den Verlust von Wilhelm Westphal nicht verarbeitet und schon steht die nächste Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Innehalten, ordnen und wieder auf die neuen Aufgabenstellungen ausrichten. Das fällt nicht leicht.

Themen die alle Hahnheimerinnen und Hahnheimer bewegen stehen auf der Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung am 15. Oktober 2014.

Eröffnet wird um 19.30 Uhr mit der Bürgerfragestunde. Alle erinnern sich gerne an die letzte Sitzung zurück, in der die vielen Besucher diesen Punkt wörtlich nahmen. Die Stunde war fast voll bis alle Anregungen der Bürger behandelt und ein Großteil der Fragen zufriedenstellend beantwortet war. Ein kurzweilige, interessante und vor allem im wörtlichen Sinn bürgernahe Diskussion die wir uns alle auch am 15. Oktober wünschen.

Ein Projekt, das uns die nächsten Jahre begleiten wird, ist die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED. Auf den aktuellen Stand bringen uns die Experten des EWR, die auch mit entsprechenden Umsetzungsvorschlägen aufwarten.

Wenn es um unsere KiTa Wingertswichtel geht freuen wir uns auf eine weitere Expertin, auf Gabriele Schuster. Sie gibt einen Überblick über die Einnahmen/Ausgabenstruktur der KiTa und besonders wichtig einen Ausblick auf die für 2015 ins Auge gefassten Projekte. Alle Ratsmitglieder erhalten so die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren und die richtigen Fragen zu stellen. Natürlich auch ein spannender Punkt für alle Gäste und Zuhörer.

Schaffen es Verwaltung und Gemeinderat die hervorragenden Ansätze aus der Zukunftswerkstatt in die laufende Tätigkeit der Ausschüsse zu übertragen? Antworten auf diese Fragen bieten die Punkte Radweg nach Sörgenloch und Raum und Platz für die Hahnheimer Jugend. Seien Sie gespannt auf die Diskussion der Räte wenn es nun um die konkrete Umsetzung erster wichtiger Schritte geht.

Ein Thema das die Öffentlichkeit seit einiger Zeit und bestimmt noch einige Zeit bewegen wird ist die Neugestaltung des Freien Platzes. In der Zwischenzeit tagte der Arbeitskreis mehrfach. Aktueller Stand und vor allem die weitere Entwicklung der Maßnahmen stehen im Mittelpunkt der entsprechend vorbereiteten Präsentation, die auch Basis für treffende Entscheidungen sein wird.

Kann Hahnheim Vorzeigegemeinde für ein Naturschutz- und Umweltprojekt werden? Die Verwaltung ist gerade in Erfolg versprechenden Verhandlungen mit dem BUND. Das kann ein tolles Leuchtturmprojekt werden von dem alle profitieren. Hier dürfen alle gespannt auf die Vorstellung und vor allem auf die folgende Diskussion sein.

Weit vorangetrieben hat der NABU das Beweidungskonzept im Selztal. In der Ratssitzung wird ein Einblick gegeben und vor allem über den Stand der Diskussion mit den Jägern informiert.

Einschneidend für Hahnheims Entwicklung könnte die Neuaufstellung des Regionalplanes für Rheinhessen-Nahe sein. Dass in den Nachbargemeinden kontrovers diskutiert wurde konnte den entsprechenden Berichten der Presse schon entnommen werden. Bereits im Vorfeld lud der Bürgermeister ein partei- und fraktionsübergreifendes Arbeitsteam ein, das in der Zwischenzeit auch die Stellungnahme unserer Heimatgemeinde zu Papier gebracht und weggeschickt hat. Über den Inhalt des Schreibens wird ausführlich informiert.

Die Vergabe der Grünschnittarbeiten, Bestellung eines Einachskippers und die Neubesetzungen in einem Ausschuss runden ein anspruchsvolles Tagungs- und Arbeitsprogramm ab.

Verwaltung und Ratsmitglieder freuen sich auf die rege Teilnahme aller Hahnheimerinnen und Hahnheimer.

Ihr/Euer

Werner Kalbfuß

Hahnheim trauert
Am Abend des 5. Oktober machte die Nachricht von Wilhelm’s Tod die Runde. Überall Bestürzung und tiefe Trauer – es wird noch sehr lange dauern bis alle realisiert haben, dass unser langjähriger Bürgermeister, unser einziger Ehrenbürger nicht mehr unter uns ist.

Die Auflistung seiner Verdienste um unsere Heimatgemeinde, um die Verbandsgemeinde und um die gesamte Region würde diesen Rahmen sprengen und wäre am Ende doch unvollständig.

Eines steht fest: Hahnheim mit all seinen Facetten - von der Infrastruktur, über das Gemeindezentrum, die Sportstätten bis zur Vernetzung mit der Partnergemeinde Varalja; Hahnheim, so wie wir es kennen und lieben, gäbe es nicht ohne seinen unermüdlichen Einsatz.

Am Montag, den 13. Oktober 2014 um 14.00 Uhr nehmen wir auf dem Friedhof Abschied von einem großen Hahnheimer, der Geschichte geschrieben hat.

Wir alle werden Wilhelm Westphal stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Ihr/Euer

Werner Kalbfuß

Bilder der Kerb 2014

Die Kerb 2014 ist leider vorbei, aber Dank R. Elter haben wir einige Bilder für Sie.


Historische Kerb



Werner Kalbfuß - Ortsbürgermeister

Liebe Hahnheimerinnen und Hahnheimer, liebe Gäste,

am ersten September-Wochenende heißt es „Raus aus dem Haus, jetzt wird Hahnheimer Kerb gefeiert!“. Und wie immer wird es sich lohnen, erst recht in diesem Jahr, in dem Hahnheim sein 1250-jähriges Jubiläum feiert. Die Vorbereitungen laufen seit Monaten, das Engagement der Vereine, der Kirchen, des Kerbeteams, des Kerbekreises, der Grundschule am Selzbogen, der KiTa „Wingertswichtel“ und aller Gruppen, die sich aktiv in die Gestaltung der fünf Feiertage einbringen, ist förmlich zu spüren. Alle sind mit Herzblut und Feuereifer dabei.
Eröffnen wird die Kerbejugend mit dem 7. Hahnheimer Kerbefestival. Der Gemeindehof wird aus allen Nähten platzen, wenn sich alle Altersgruppen zum ersten Highlight der Kerb einfinden.
Als rekordverdächtig kann der Umzug am Samstag eingestuft werden. Wegen der hohen Zahl der Zugnummer-Anmeldungen wurde der Start des Umzugs auf 16.30 Uhr vorverlegt. Schließlich wollen alle pünktlich um 19.00 Uhr in der Gemeindehalle sein, wenn das Kerbe-Weinfass angestochen wird und das attraktive Show-Programm beginnt. Die Hahnheimer Vereine und Künstler aus der Umgebung bieten ein anspruchsvolles Bühnenprogramm – versprochen! Gute Zeit nach 21.00 Uhr, wenn es heißt „Let the good times roll“ – Der Rhythmus von „40 to Love“ Dave Schömer & Helt Oncale wird alle lange auf den Swing- und Tanzbeinen halten.
Mit dem ökumenischen Gottesdienst startet der Kerbesonntag. Am Nachmittag schaltet der Kerbekreis die Zeitmaschine ein und versetzt uns mit „Hahnheim anno 764“, dem mittelalterlichen Mitmach-Markt, in vergangene Zeiten. Künstler-Markt und Bücher-Flohmarkt laden zum Schauen und Kaufen ein, der Arbeitskreis Geschichte startet den beliebten historischen Kerberundgang. Montags trifft man sich zu Kaffee und Kuchen. Immer natürlich auch ein Blick auf die Kinder, für die Programm gemacht wird im Gemeindehof und auf dem Kerbeplatz.
Da keine Kirche groß genug war für insgesamt drei neue Klassen und den dazugehörigen Familientross, startet der Kerbedienstag in der Gemeindehalle mit dem Einschulungsgottesdienst der Grundschule am Selzbogen. In die Zielgerade geht es ab 17.00 Uhr mit dem Leberklöß-Essen. Dem musikalischen „Kehraus“ folgt die Kerbe-Beerdigung. Alle Einzelheiten können Sie dem Kerbe-Programm auf der nächsten Seite entnehmen. Am besten ausschneiden und immer mit sich führen.
Über all die Tage wird sich Hahnheim von seiner besten Seite zeigen. Die vielfältige Gastronomie hält alle Gaumenfreuden parat, das Catering-Team Hofmann ist bestens vorbereitet und die Vereine bieten immer wieder Plattformen zum Plausch, zum Lachen, zum Diskutieren bei Kaffee und Kuchen, kleinen Snacks und dem berühmten Gläschen Wein, das in Hahnheim nicht fehlen darf.
Schon heute ein dickes DANKE an alle, die bei der Gestaltung der historischen Kerb im Jubiläumsjahr dabei sein werden. Belohnen Sie das Engagement der Ehrenamtler, feiern Sie mit. Hängen Sie die Hahnheimer Fahne heraus, schmücken Sie Ihr Anwesen und verlassen Sie es vor allem, um an allen Tagen auf den Straßen, Plätzen und der Halle eine rauschende Jubiläums-Kerb zu feiern.
Ihr/Euer
Werner Kalbfuß (Ortsbürgermeister)

Kerb - Arbeitskreis Hahnheimer Geschichte
Kerbe-Aktivitäten am 7. und 8.9.2014 – Arbeitskreis Hahnheimer Geschichte


An der diesjährigen Hahnheimer Kerb beteiligt sich der mit folgenden Aktivitäten / Angeboten:

- Am Sonntag, 7.9. findet der alljährliche statt; er führt diesmal durch das Oberdorf mit seinen Häusern, Gebäuden und Mauern. Beginn ist um 16.30 Uhr im Hof des Gemeindezentrums.

- Die Ausstellung
Alle Besucher der Hahnheimer Kerb sind herzlich zur Teilnahme bzw. zum Besuch eingeladen.

Arbeitskreis Hahnheimer Geschichte

DSL in Hahnheim - Info
DSL in Hahnheim

Geoportal goes online
Informationen rund um Natur, Bauen, Wohnen und Leben auf Basis von Luftbildern, Karten und weiteren Fachinformationen. Informationen, für die man früher die Verwaltung besuchen musste…
Besonders interessant … für Bürgerinnen und Bürger, die ein Haus im Kreis bauen oder kaufen wollen. Es zeigt an, wo freie Grundstücke vorhanden sind und ob es dort einen Bebauungsplan gibt. Dieser kann in der Regel direkt online eingesehen werden … .(Ist ein) Hauskauf geplant … kann mit dem Geoportal sofort überprüft werden, ob das Objekt unter Denkmalschutz steht oder auch, wie weit es zur nächsten Schule oder KiTa ist. …”

Weitere Informationen:
• Standorte öffentlicher & sozialer Einrichtungen,
• zu Naturschutzgebieten,
• Standorte von Windenergieanlagen.

“… Das Geoportal ist abrufbar über die Kreis-Homepage www.mainz-bingen.de (Menüpunkt “Geoportal”, Bedienungsanleitung unter Punkt “Hilfe”).

Schnelles Internet und Mittelspannung
Zusammen mit Bürgermeister Kalbfuß fand am 18. August 2014 eine weitere Ortsbegehung mit dem Team des EWR (Ltg. Dipl. Ing. Max Schmittel), dem Team der Baufirma Harth aus Saulheim und Herrn Waldmann von der Verbandsgemeinde Rhein-Selz statt. Kombiniert werden sollen die Verlegung von Lichtwellenleiter, Kupfer (DSL) und die notwendigen Instandsetzungsarbeiten am Mittelspannungsnetz. Gut für Hahnheim, das beide Maßnahmen koordiniert stattfinden.

Begonnen wird in Kürze auf dem Feldweg zwischen Kleegarten und Oberer Hauptstraße, dem Köngernheimer Weg.

Die Baumaßnahmen im Ort starten nach der Kerb, vorher findet eine umfassende Information der Bürgerinnen und Bürger statt, Termin wird in diesen Tagen vereinbart.

Einladung zur Ausstellung
Gemeindezentrum, Mehrzweckraum, 1. Stock

Geöffnet im August 2014:

13.8. Mittwoch 16-18 Uhr
17.8. Sonntag 16-18 Uhr
und nach Absprache für Gruppen u.a.

Mitglieder des waren anlässlich des Festjahres <1250 Jahre Hahnheim> am 6. August beim Seniorenkaffee zu Gast und haben mithilfe alter Fotos zu Gesprächen und Geschichten angeregt.
Solche Fotos sind auch in der Ausstellung z.B. auf der Schautafel „Feste und Alltag“ zu sehen. Interessierte aus Hahnheim und den Nachbargemeinden sind herzlich zum Besuch der Ausstellung eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Arbeitskreis Hahnheimer Geschichte

In Hahnheim bewegt sich was
Nun hat mit der Arbeitsgruppe Mobilität das nächste Projekt der Zukunftswerkstatt Hahnheim die Arbeit aufgenommen. Am Samstag den 28.06.2014 traf sich die Arbeitsgruppe erstmals, um für die Themen „ÖPNV und Bürgerbus“, sowie „Radwegenetz Hahnheim – Erhalten und Erweitern“ Konzepte zu erarbeiten, die letztendlich dem Gemeinderat vorgestellt werden sollen.
Sehr zur Freude der Initiatoren der Zukunftswerkstatt kam es zu vielen konstruktiven Gesprächen und Diskussionen. Ideen wurden vorgebracht und besprochen.
Mit Hilfe der vielen bereits im Vorfeld dargebrachten Vorschläge von Hahnheimer Bürgerinnen und Bürgern, wurden die ersten anstehenden Aufgaben klar definiert und mit deren Bearbeitung begonnen.
So wurden zum Beispiel Begehungen geplant und terminiert, um die Bestandsaufnahme der Radwege zu vervollständigen bzw. Alternativen zu finden. Ebenfalls werden alle bestehenden Busverbindungen unter die Lupe genommen, um realisierbare Verbesserungen zu finden und die existierenden Mängel zu dokumentieren.
Schnell wurde den Anwesenden bewusst, dass das Thema Mobilität sehr vielfältig ist und so kamen im Laufe des Nachmittags immer neue Themen und Vorschläge zusammen.
Sollte nun auch Ihr Interesse geweckt sein, melden Sie Sich einfach persönlich bei unseren Ansprechpartnern Stefan Merkle-Bach (06737 – 712 505) und Dirk Elsheimer (06737 – 715 1961), oder einfach per Mail an: mobilitaet.hahnheim@gmail.com. Weitere engagierte und tatkräftige Mitstreiter sind natürlich sehr willkommen.
Das nächste Treffen der Arbeitsgruppe Mobilität findet am Samstag den 09.08.2014 um 11:00 Uhr im Gemeindezentrum Hahnheim statt. Aus organisatorischen Gründen bittet die Arbeitsgruppe um eine kurze Voranmeldung.
Kommen Sie vorbei, bringen Sie Ihre Ideen und Vorschläge ein. Denn in einem der wichtigsten Punkte des Nachmittages waren sich alle Teilnehmer des ersten Treffens einig:
In Hahnheim bewegt sich was!

Fahrbahnsperrung
Wegen Bauarbeiten wird die Rieslingstraße vom 11. bis 12. August 2014 gesperrt.
Werner Kalbfuß